Sieg im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel gegen den Zweiten aus Falkenbach konnte ein klarer 9:2 Erfolg verzeichnet werden. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass der Gast 2 Stammspieler ersetzen musste. Wir dagegen nur einen, Lothar meldete sich gefühlt zum ersten Mal seit 50 Jahren krank ab. (Wahrscheinlich nur um seine Bilanz nicht zu gefährden.)

Anke/Daniel zeigten dann im Doppel eine souveräne Leistung gegen die Paarung 1/2 des Gegners, später wurde dem Autoren aus einer anonymen Quelle allerdings noch zugetragen, dass Anke allerdings das Doppel allgemein eher schlecht findet…da besteht Redebedarf…;-)

Philipp/Jonas…naja, wie soll man es sagen…war halt semi-gut…liegt an der Halle wie wir später rausbekommen haben. Und zwischendurch gab es natürlich auch noch die Showeinlage des CVS. Zur Erklärung: es handelte sich um eine Abwandlung des Spiels „Reise nach Jerusalem“ war allerdings in der Ausführung noch nicht ganz so optimal, da muss nochmal am Drehbuch gearbeitet werden…

Erik war mit seinem „Ersatzpartner“ Oli im Doppel dann gewohnt souverän und so konnte mit 2:1 in die Einzel gestartet werden.

Anke und Jonas holten dann jeweils klare 3:0 Erfolge und auch Daniel zeigt zum ersten Mal in der Saison etwas, dass man als Tischtennis bezeichnen konnte und siegte ebenfalls mit 3:0 (Tipp an alle: Gewicht auf den Vorderfuß verlagern!)

Philipp hatte etwas mehr Probleme mit seinem Gegner (der hatte bisher auch erst eine Niederlage erlitten) gewann aber mit 3:1 und Erik tat dann was er bis jetzt immer tat…sich langweilen. Er wartet im hinteren Paarkreuz weiter auf einen Gegner der Ihn fordert. In der Rückrunde darfst du dann in die Mitte, ich gehe freiwillig nach hinten. 🙂

Lothars Ersatz Oli (Danke nochmal!) zeigte dann auch eine gute Leistung, es fehlte leider noch ein bisschen die Sicherheit im Angriff und so kassierte er eine 1:3 Niederlage.

Der Gesamtstand war somit 7:2 und es war an unserem vorderen Paarkreuz die beiden fehlenden Punkte einzufahren. Dies gelang den beiden auch, sie mussten diesmal allerdings beide einen Satz abgeben, trotzdem war der klare 9:2 Erfolg dann aber perfekt.

Danach gab es dann noch leckeres von Philipp gestiftetes Altbier und eine ausführliche Analyse der Doppelpaarungen…

Spielbericht

TuS GW Schwickershausen TV 1907 Falkenbach 1. Satz 2. Satz 3. Satz 4. Satz 5. Satz Sätze Spiele
D1-D2 Stevens, Anke
Meuth, Daniel
Lichel, Michael
Legner, Michael
11:4 11:4 11:5 3:0 1:0
D2-D1 Heckenhahn, Jonas
Stevens, Philipp
Eller, Uwe
Kaufmann, Mathias
8:11 10:12 11:9 11:7 7:11 2:3 0:1
D3-D3 Neeb, Erik
Tausch, Oliver
Kiesewetter, Uwe
Würges, Simone
11:5 11:4 11:6 3:0 1:0
1-2 Stevens, Anke Legner, Michael 11:6 11:8 11:6 3:0 1:0
2-1 Heckenhahn, Jonas Lichel, Michael 11:1 16:14 11:4 3:0 1:0
3-4 Meuth, Daniel Kiesewetter, Uwe 11:7 11:7 11:9 3:0 1:0
4-3 Stevens, Philipp Eller, Uwe 9:11 11:9 11:2 11:9 3:1 1:0
5-6 Neeb, Erik Würges, Simone 11:3 11:5 11:6 3:0 1:0
6-5 Tausch, Oliver Kaufmann, Mathias 11:13 5:11 11:6 8:11 1:3 0:1
1-1 Stevens, Anke Lichel, Michael 11:4 11:9 10:12 11:5 3:1 1:0
2-2 Heckenhahn, Jonas Legner, Michael 11:4 7:11 11:8 11:5 3:1 1:0
3-3 Meuth, Daniel Eller, Uwe
4-4 Stevens, Philipp Kiesewetter, Uwe
5-5 Neeb, Erik Kaufmann, Mathias
6-6 Tausch, Oliver Würges, Simone
D1-D1 Stevens, Anke
Meuth, Daniel
Eller, Uwe
Kaufmann, Mathias
Bälle: 410:284 30:9 9:2

 

 

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Zur Werkzeugleiste springen